Die Markierung der Wanderroute 1 in der Eifel ist miserabel: fehlende Wegweiser, umgekippte Bäume, widersprüchliche Pfeile. So geht das nicht, denkt Gerbrand Bakker, und beginnt eine ungewöhnliche Mission. Er nimmt sich vor, die Route neu zu markieren. Was folgt, ist ein unwiderstehlich witziger Bericht von einem Mann, der mit Klebepistole und Dutzenden Markierungsschildchen bewaffnet versucht, zukünftigen Wanderern den richtigen Weg zu zeigen. 

Ein fröhlich-lakonischer und ansteckender Streifzug durch die Eifel. 

» Eine seelenöffnende Reflexion über das Themenfeld „Nachbarschaft, Wald und Spaziergang“. Herzerwärmend pedantisch! « – SWR2 Hörfunk

Gerbrand Bakker, geboren 1962 in Wieringerwaard, schreibt Romane, Sachbücher und Memoiren. Er lebt abwechselnd in Amsterdam und der Eifel.

Vor der Lesung besteht die Möglichkeit zu einem kostenfreien Museumsrundgang. Treffpunkt für alle Interessierten ist um 17 Uhr in der Eingangshalle des Museums.

 




Weitere Termine dieser Veranstaltung
13.07.2022 19:30 | KuKuK an der Grenze