Auch im dritten und letzten Band der Sommerschwestern-Romane finden sich die Thalberg-Schwestern wieder an der holländischen Nordseeküste: Die Zwillinge Amelie und Helen feiern in Bergen ihren Geburtstag, als plötzlich ihre Mutter auf der Matte steht. Henriette Thalbergs erklärtes Ziel ist es, die hoffnungslos zerstrittene Familie zu vereinen. Keine der Sommerschwestern ahnt, dass auf dem Meeresboden eine verhängnisvolle Flaschenpost aus der Vergangenheit schlummert, die alles infrage stellt, was sie glaubten, über ihre Mutter und den Tod ihres Vaters in der verhängnisvollen Sturmnacht zu wissen. Das Meer nimmt, und das Meer gibt. Leider im falschen Augenblick.

Monika Peetz, Jahrgang 1963, studierte Germanistik, Kommunikationswissenschaften und Philosophie in München. Seit 1998 lebt sie als Drehbuchautorin und Schriftstellerin in Deutschland und den Niederlanden. Ihre Bücher erscheinen in 26 Ländern und sind auch im Ausland Bestseller.