Portrait Jan Koneffke © Isolde Ohlbaum
Rollstuhlzugang/toegang voor rolstoelen
Rollstuhlzugang/toegang voor rolstoelen + WC
17.07.2024 19:30
Stadtteilbibliothek Rheydt
Am Neumarkt 8
41236 Mönchengladbach

Jan Koneffke

Im Schatten zweier Sommer

Wien, 1914. Ein schüchterner, etwas verquerer Student aus Galizien zieht bei der jüdischen Familie Fischler zur Untermiete ein. Sein Name: Joseph Roth. Bald interessiert sich Fanny, die ältere Tochter der Familie für den jungen Mann und es beginnt ein heimlicher verliebter Sommer. Der allerdings in einer Trennung endet – und geschichtlich gesehen in einer Menschheitskatastrophe: Der Erste Weltkrieg bricht aus. Erst 1938, als es Fanny nach einer abenteuerlichen Flucht nach Frankreich verschlägt, trifft sie dort wieder auf den ehemaligen Sommerschwarm. Der befindet sich in Paris im Exil und ist inzwischen ein berühmter Schriftsteller geworden, cholerisch und mit sich und der Welt zerstritten.

» Koneffke verwebt historische und biographische Fakten mit Fiktion und macht daraus mitreißende Literatur. « _ Sophie Weilandt, 3sat Kulturzeit.

Jan Koneffke, geboren 1960, schreibt Romane, Lyrik, Kinderbücher und Essays und übersetzt aus dem Italienischen und Rumänischen. Nach seinem Villa-Massimo-Stipendium 1995 lebte er für weitere sieben Jahre in Rom, heute pendelt er zwischen Wien, Bukarest und dem Karpatenort Măneciu.