Grafik zum Literarischen Spaziergang durch Amsterdam
Rollstuhlzugang/toegang voor rolstoelen
Rollstuhlzugang/toegang voor rolstoelen + WC
24.08.2024 12:30
no location

Amsterdam

Literarischer Spaziergang

Die Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland 1933 führte zum Exodus vieler Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Sie fanden in Amsterdam neue Existenzmöglichkeiten, vor allem durch die Bereitschaft der dort ansässigen Verlage Allert de Lange und Querido, deutschsprachige Literatur zu veröffentlichen.

Auch für niederländische Autor.innen ist Amsterdam unangefochten die literarische Metropole der Niederlande – fast alle leben hier, und so ist die Stadt auch Schauplatz zahlreicher Romane von der Zeit Rembrandts bis zur Gegenwart.

Der neu konzipierte literarische Spaziergang führt zu jenen Orten in der Stadt, die für die niederländische, aber auch die internationale Literatur bedeutsam sind: Schauplätze großer Romane, Orte, an denen Literaturgeschichte geschrieben wurde, bedeutende Verlage, außergewöhnliche Buchhandlungen und beliebte Literatenkneipen.

Fachkundiger Reiseleiter ist Dr. Alwin Müller-Jerina, Begründer und ehemaliger Projektleiter des Literarischen Sommers, der für dieses Jahr einen neuen Spaziergang durch die Niederländische Hauptstadt erarbeitet hat.




Weitere Termine dieser Veranstaltung